Hunde im Pool - Badespaß oder Gefahr?

Startseite / Aktuelles / Hunde im Pool – Badespaß oder Gefahr?

  • -

Hunde im Pool - Badespaß oder Gefahr?

Gerade jetzt im Sommer stellt sich für viele Hundebesitzer mit ihren Lieblingen die Frage nach Abkühlung.
Seen oder Flüsse bieten sich geradezu an ins kühle Nass zu springen und der eine oder andere Hund ist ganz verrückt nach Wasser!
Manche Hundebesitzer haben die Möglichkeit sich einen Pool in den Garten zu stellen. Doch, darf der Hund in den Pool wenn der gechlort ist?

Allem voran ist es natürlich am besten Hunde nicht in gechlortem oder anderweitig chemisch behandeltem Wasser baden zu lassen. Normale Dosen Chlor sind für den Hund genauso ungefährlich wie für den Menschen.
Chlor in hoher Konzentration ist natürlich giftig und damit schädlich – gleichermaßen für Hund, als auch für Menschen.

Gerade bei empfindlichen Hunden können sicherlich allergische Reaktionen, Durchfall oder Erbrechen auftreten, ähnlich wie der Mensch auf zuviel Chlor reagiert.
Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass ein Hund mit Haut- oder Fell-Empfindlichkeiten zu kämpfen hat, logischerweise nichts in gechlortem Wasser zu suchen hat.
Es gibt aber durchaus viele Hunde, die gegenüber einem “normalem” Chlorzusatz im Wasser gänzlich unempfindlich sind.

Wie unbedenklich oder schädlich Chlor im Pool für Hund und Mensch sein kann, hängt natürlich von der Menge des Chlors im Wasser ab.
Wieviel Chlor ein Pool benötigt, hängt wiederum u.a. vom pH-Wert des Pools ab, den man mit speziellen Teststreifen recht einfach bestimmen kann und je nachdem die nötige Menge Chlor zuführt.
Selbst in unserem Trinkwasser, welches unsere Hunde trinken befinden sich kleine Mengen Chlor – je nach Jahreszeit etwas mehr oder weniger. (Der Grenzwert in Deutschland ist 250mg/l)

Alternativ lässt sich ein Pool aber auch natürlich klären. Mit einem UV-Desinfektionsgerät lassen sich schädliche chemische Zusätze im Wasser bis auf ein Minimum reduzieren, jedoch muss man betonen, dass auch bei diesen Systemen nicht komplett auf Chemie verzichtet werden kann!

Falls man überhaupt nicht auf Chlor im Pool verzichten kann, gibt es zumindest ein paar Grundsätze die zu beachten sind:

  • Natürlich sollte der Hund KEIN Chlorwasser trinken! (Falls doch, kann es durchaus zu einer leichten Vergiftung kommen, allerdings beschränkt sie sich im Regelfall auf leichten Durchfall und gelegentliches Erbrechen.)
  • Ebenso sollte man bei tauchfreudigen Hunden auf allergische Reaktionen auf der Haut und die Rötung der Augen achten – im Gegensatz zu kleinen Kindern geht dies beim Hund recht schnell.
  • Das Fell des Tieres sollte nach dem Baden auf jeden Fall gründlich mit klarem Wasser abgeduscht werden.

Grundsätzlich kann man sagen, macht es dem Hund wohl nichts aus, wenn er ab und zu im Pool badet.
Mensch und Tier nehmen sicher keinen Schaden und wenn es sich um einen qualitativ hochwertigen Pool handelt, hält auch dieser!

Ein wichtiger Aspekt ist neben der Menge an chemischen Zusätzen auch ein sicherer Ein- und Ausstieg. Es sind tatsächlich schon Hunde im Pool ertrunken.
Oft kommt es auch vor, dass besonders wasserfreudige Hunde einmal alleine in den Pool springen um sich Abkühlung zu verschaffen.
Hier ist zu beachten: Anders als ein Mensch kommt ein Hund nicht unbedingt über eine Leiter wieder aus dem Pool.
Idealerweise kauft man sich ein Kinder-Planschbecken als extra “Hundepool”, das nach Benutzung einfach ausgekippt werden kann.

Die oft gestellte Frage nach Hygiene kann man unbesorgt beiseite legen. Ein Hund schwitzt nicht, cremt sich weder mit Creme noch mit Öl ein.
Wer auf “Nummer sicher” gehen will kann seinen kleinen Liebling natürlich vor dem Baden ausbürsten um überschüssiges Fell abzunehmen und sich gemeinsam mit ihm unter der Dusche abbrausen.
Und … solange Sie keine(n) “Markierer/in” haben wird das Tier auch kaum ins Wasser pinkeln.

Der Hund darf also in den Pool – viel Spaß dabei!

Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Petra Kracher
Lerchenauer Str. 203
80935 München

Tel.: 089 3545 575
drpetrakracher@aol.de

Öffnungszeiten

Montag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Dienstag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Mittwoch 9 - 12 Uhr
Donnerstag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Freitag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Samstag Jeden 2. Samstag Termine nach Vereinbarung