Informationen zum Thema RHDV-2

Startseite / Pinwand / Kaninchenbesitzer aufgepasst – RHDV-2

  • 0

Informationen zum Thema RHDV-2

Sehr geehrte Kaninchenbesitzer,

aktuell grassiert deutschlandweit die gefährliche Kaninchenseuche RHDV-2, ein neuer, hoch aggressiver Stamm des RHD-Virus, der erstmals 2010 auftrat und bei Kaninchen mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit zum Tode führt.

Der neue RHDV-2-Virenstamm hat sich seit dem ersten Ausbruch hierzulande im Jahr 2014 nachfolgend in ganz Deutschland verbreitet. Im Frühjahr 2016 wurden zahlreiche neue Fälle von Infektionen durch dieses Kaninchen-Virus gemeldet, dem bereits viele Tiere zum Opfer gefallen sind. München ist besonders stark betroffen! Auch in unserer Praxis hatten wir bereits mehrere nachgewiesene Fälle (Obduktion der toten Tiere).

Das Virus löst sehr schnell eine Erkrankung aus; vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Einsetzen der Symptome vergehen nur 1-3 Tage. Nicht selten sterben Tiere innerhalb weniger Stunden, ohne dass es vorher besondere Anzeichen gab.

Kaninchen können sich über die unterschiedlichsten Wege mit dem Virus infizieren: über Sekrete infizierter Hasen & Kaninchen, aber auch durch blutsaugende Insekten und Parasiten wie Mücken oder Zecken. Ebenso stellt kontaminiertes Futter (insbesondere Grünfutter oder Heu aus dem Freiland) ein Infektionsrisiko dar.

Es ist also sehr wichtig, dass Sie Ihre Kaninchen vor dieser Seuche schützen – auch falls Sie Ihre Tiere nur in der Wohnung halten! Stechmücken können jederzeit durch offene Fenster hinein gelangen und zu einer Infektion führen!

Wichtig: die aktuellen Standard-Impfstoffe enthalten nur einen Schutz vor RHDV-1, nicht jedoch RHDV-2! Die bisherigen durchgeführten Impfungen schützen Ihr Kaninchen also leider nicht.

Deshalb wenden wir uns an Sie!

Derzeit ist nur ein Impfstoff verfügbar, der 50 Impfdosen in einer Flasche enthält und innerhalb von 4 Stunden nach Anbruch verbraucht werden muss. Wir planen also eine Kaninchen-Impfaktion, um möglichst viele unserer Patienten vor dieser Erkrankung zu schützen und dabei die Kosten für die Tierbesitzer so niedrig wie möglich zu halten. Aufgrund des geringen Zeitfensters der Nutzbarkeit des Impfstoffes können hierfür leider keine Hausbesuche durchgeführt werden.

Unsere ersten beiden Impfaktionen sind leider schon ausgebucht, falls wir mehr Anmeldungen als erwartet bekommen, werden wir einen weiteren Tag dafür einplanen. Sie erhalten demnächst weitere Informationen von uns!

Tierarztpraxis

Dr. med. vet. Petra Kracher
Lerchenauer Str. 203
80935 München

Tel.: 089 3545 575
info@petra-kracher.de

Öffnungszeiten

Montag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Dienstag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Mittwoch 9 - 12 Uhr
Donnerstag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Freitag 9 - 12 u. 15 - 19 Uhr
Samstag Jeden 2. Samstag Termine nach Vereinbarung